Ende
Gelände
2018


Kohle stoppen. Klima schützen.

ZZ Berichte

Grandios, rund 4000 Menschen haben sich an den Aktionen zivilen Ungehorsams beteiligt. Bereits am Freitag haben über 1500 Menschen den Tagebau Welzow Süd blockiert, in dem sie Braunkohlebagger und Verladestation besetzten. Am Samstag zogen rund 2000 Menschen in Richtung Kraftwerk Schwarze Pumpe und legten die Versorgung mit Kohle lahm. Daraufhin wurde Block B auf 40% Leistung gedrosselt und Block A vollständig abgeschaltet – ein voller Erfolg!

blockaden

Bis Sonntag Nachmittag harrten hunderte auf den Gleisen und Baggern aus. 48 h nach Beginn der ersten Blockade und 24 h nach dem das Kraftwerk vom Nachschub getrennt wurde, verließ der größere Teil der Aktivist*innen die Blockadeorte nach dem dieser Erfolg ausgiebig gefeiert wurde. Auf den Gleisen wurden die letzten Blockierenden, die sich zum Teil an die Gleise gekettet hatten, bald darauf von der Polizei geräumt, während die Blockade der Bagger bis Montag in den frühen Morgenstunden gehalten wurde.

Überwältigt von den beeindruckenden Erlebnissen am Wochenende sammeln wir in den nächsten Tagen alle Eindrücke und werden dann einen ausführlicheren Bericht veröffentlichen. Wir haben eine große Auswahl an Bildern hochgeladen, unten findet ihr Videoberichte der ersten beiden Tage.

erster Tag: Bagger und Verladekran stehen still

zweiter Tag: Kraftwerk Schwarze Pumpe –
Leistung um 80% gedrosselt