Ende
Gelände
2018


Kohle stoppen. Klima schützen.

Pressemitteilung: Ende Gelände beginnt mit Campaufbau ++ Tausende zu Kohle-Blockaden erwartet

Eine Stellungnahme der Polizei lag dem Verwaltungsgericht Aachen auch am Dienstagvormittag nicht vor – Keine Entscheidung über Camport! Für den Aufbau des Camps hatten die Organisator*innen ursprünglich über eine Woche Zeit eingeplant und mussten nun aus logistischen Gründen auch ohne Gerichtsentscheid mit dem Aufbau beginnen.


Kerpen-Buir, 23. Oktober 2018. Das Aktionsbündnis Ende Gelände begann heute mit dem Aufbau eines Protestcamps, für das im Lauf der Woche mehrere Tausend Teilnehmende erwartet werden. Bis zum heutigen Mittag lag dabei noch keine Entscheidung des Verwaltungsgerichts Aachen über den Camport vor, da es noch auf eine Stellungnahme der Polizei warten muss. Für den Aufbau des Camps hatten die Organisator*innen ursprünglich über eine Woche Zeit eingeplant und mussten nun aus logistischen Gründen auch ohne Gerichtsentscheid mit dem Aufbau beginnen.

Die vollständige Pressemitteilung lesen.

Aktuelle Informationen zur Anreise und Aktion


News

Direkt vom Bagger

31. Oktober 2018 Baggerbesetzung des auto[No]men Fingers Der auto[No]me Finger, welcher den Bagger auf dem 3. Level am Samstag besetzt hat, hat dieses Statement geschrieben. Es hier zu veröffentlichen ist unter anderem auch deshalb notwendig, weil es ihnen selber durch den Eingriff in die Pressefreiheit und die Arrestierung des Journalisten vorerst unmöglich ist. Weiterlesen ...

Wir sind viele – so viele wie nie!

27. Oktober 2018 Insgesamt 6.500 Menschen sind heute bei der bisher größten Ende Gelände Aktion im Rheinischen Braunkohlerevier unterwegs. 4000 Menschen blockieren die Gleise der Hambach-Bahn, die RWE's Kraftwerke mit Braunkohle versorgt. Weiterlesen ...