Ende
Gelände
2018


Kohle stoppen. Klima schützen.

Aktion

Das neue Camp ist da!

Wo wir sind und wie ihr hinkommt

Platz für 4000 Leute zum schlafen und gemeinsam losziehen

Stepprath an der Stockheimer Landstraße 171, auf dem Neuen Hof

Vollbildanzeige


Koordinaten: 50°46’37.7″N 6°31’07.4″E

Anfahrt mit dem Zug:

  • Zugfahrt nach Düren
  • Umsteigen in Bus SB 98 Richtung Euskirchen ([Fahrplan])
    oder Bus 231 Richtung Schleiden ([Fahrplan])
  • Aussteigen in: Düren-Schneiders
  • Alternativ von Düren zu Fuss (ca. 1 1/2 Std.)

Nicht vergessen

Dieses Mal wollen wir die Blockade für 1,5 Tage halten. Also nehmt für die Nacht dicke Schlafsäcke, Isomatten und lieber noch einen Pulli extra mit! Mehr Infos auf der Packliste:

https://www.ende-gelaende.org/de/packliste-2/

Achtung! Wegen des trockenen Sommers ist die Gefahr von Abbrüchen an der Grubenkante dieses Jahr größer. Wir bitten daher alle Aktivistis, nur mit uns auf den gut überlegten Wegen zu laufen und nicht auf eigene Faust an die Kante zu gehen.

 

Öffentliches Aktionstraining

Morgen, Freitag 26.10., findet um 11:30 h unser öffentliches (mit Presse) Ende Gelände Aktionstraining im Camp statt. Wo genau, das hängen wir morgen früh am Infopoint auf. Kommt am besten ca. 10 min eher 🙂

Was ist das öffentliches Aktionstraining? Wir präsentieren der Presse, was wir am nächsten Tag machen. In unseren weißen Schutzanzügen üben wir uns gemeinsam Richtung Grube zu gehen und uns dort nieder zu lassen. Wir zeigen, wie wir blockieren und erklären warum wir dies tun.

Die Journalist*innen können sich dann besser Vorstellen, was wir machen und haben gleich die ersten schönen Bilder und fetzigen Statements im Kasten, mit denen sie bereits am Freitag grandios über uns berichten können.

Dafür brauchen wir: Eure Hilfe!

Wenn ihr (und eure Bezugsgruppe) morgen um 11:30 Zeit & Lust habt der Presse Gruppe einen großen Gefallen zu tun 😊 & kein Problem habt, dass ihr bei der Übung von Sitzblockaden gefilmt werdet, dann freuen wir uns sehr auf euer kommen!

 

Lest auch unsere Pressemitteilung vom 25.10.2018!

Grober Fahrplan für die Aktion


Etappensieg 🙂

Nachdem mit Beginn der Räumungen im Hambacher Forst der Widerstand gegen den Braunkohleabbau explodierte und in den letzten Wochen fast 100.000 Menschen ihren Protest in die Region rund um den Tagebau Hambach trugen, bleibt der Hambacher Wald vorerst ungerodet!

Doch deshalb bleiben wir noch lange nicht stehen!

Denn es geht uns nicht nur um den Hambacher Wald, es geht um noch mehr: Um den sofortigen Ausstieg aus der Braunkohle, um Klimagerechtigkeit und um ein gutes Leben für alle. Dafür werden wir mit Ende Gelände vom 25. Bis 29. Oktober durch Aktionen massenhaften zivilen Ungehorsams ein klares Zeichen setzen. Ihr wollt mehr darüber wissen? Oder sogar Teil der Aktion sein?

Hier der grobe Fahrplan für die Aktion:

Es wäre super, wenn ihr bis spätestens zum Donnerstag, 25. Oktober anreist, damit wir alle genug Zeit für eine gemeinsame Aktionsvorbereitung haben (Aktionstrainings u. Bezugsgruppenfindung am Freitag auf dem Camp!) und wenn ihr eure Abreise erst für Montag den 29. Oktober plant, damit wir am Sonntag genügend Zeit für die Nachbereitung der Aktion und einen gemeinsamen Abschluss haben. Wir möchten auch gerne dazu ermutigen, noch länger in der Gegend zu bleiben und den Hambi weiter zu unterstützen!

Hier findet ihr die wichtigsten Informationen:

Wie ihr in unserer Pressemitteilung vom 20.10. lesen könnt, wird es uns sehr schwer gemacht, endlich auf einer geeigneten Fläche mit dem Campaufbau beginnen zu können! Am Montag wird über unsere Klage verhandelt – bitte schaut spätestens  Montagabend oder Dienstagfrüh wieder auf unsere Website, ob wir neue Infos über den Camport für euch haben!

Bis dahin lest euch in Ruhe alle Infos, die wir für euch zusammengestellt haben durch und bereitet euch in euren Bezugsgruppen vor oder lest, was es mit Bezugsgruppen so auf sich hat! Sich mit den rechtlichen Fragen auseinanderzusetzen mag im ersten Moment sehr trocken sein, es ist aber schon gut und hilfreich, möglichst viel auch selbst zu wissen und einschätzen zu können!

Aktionsvorbereitung auf dem Camp

Aktionstrainings
Mittwoch, 24.10. , 15.00 – 19:00 Deutsch
Donnerstag, 25. 10., 10:00 – 13:30, Deutsch oder Englisch
Donnerstag, 25. 10., 15.00-19: 00 Deutsch
F
reitag, 26. 10., 10:00 – 13:30 Deutsch UND Englisch
F
reitag, 26. 10., 15.00- 19: 00 Deutsch UND Englisch
Freitag, 26.10. 11:30 – 13:30 – öffentliches Aktionstraining für die Presse (vermutlich Deutsch)

Bezugsgruppenfindung:
Ab Donnerstagnachmittag bis Freitagnachmittag/abend

Legalberatung:
Ab Donnerstagnachmittag bis Freitagabend

Saniworkshop:
Freitagvormittag

Hier findet ihr die wichtigsten Seiten zu Anreise und Aktion:

Wir möchten die Bewegung stärken und wichtige Fähigkeiten breit verteilen. Deshalb organisieren wir Trainings und Wissenstransfers, a. Schaut doch mal, ob es bei euch in der Nähe eine klimaaktivistische Ortsgruppe gibt, die Aktionstrainings, Vortrage o.ä. organisiert und an denen ihr teilnehmen könnt. Und wenn es noch keine Gruppe gibt, dann holt euch Unterstützung und gründet einfach selbst eine! 🙂