++ Pressefreiheit vor Gericht ++ Energiekonzern MIBRAG will Journalisten wegen Berichterstattung über Braunkohleproteste verurteilt sehen ++ Prozess am 02.12.2022 in Borna bei Leipzig ++

30. November 2022 Am Freitag, dem 02.12.2022, steht der Leipziger Journalist Marco Bras dos Santos in Borna vor Gericht. In dem kleinen Amtsgericht bei Leipzig läuft derzeit eine Reihe von Strafprozessen wegen Braunkohleprotesten im November 2019. Bras dos Santos hatte für das Leipziger Stadtmagazin kreuzer recherchiert. Deshalb war er vor Ort, als 1.000 Aktivist*innen des Bündnisses Ende Gelände die Kohlebagger im Tagebau Vereinigtes Schleenhain nahe Leipzig blockierten. Weiterlesen ...

++ Am Samstag: Protestaktionen in ganz Deutschland zum Erhalt des Dorfes Lützeraths ++ Klimagerechtigkeitsbewegung geschlossen gegen Kohle-Deal ++

In über 20 Städten fanden am 5. November dezentrale Protestaktionen gegen die drohende Zerstörung Lützeraths statt. Ein breites Bündnis von Fridays for Future, Ende Gelände, Lützerath Lebt und vielen lokalen Klimagruppen hatte dazu aufgerufen, sich mit den Bewohner*innen in Lützerath zu solidarisieren und eine drohende Räumung zu verhindern. Gemeinsam fordern sie die Landesregierung von Nordrhein-Westfalen und die Bundesregierung dazu auf, die Fördermenge von klimaschädlicher Braunkohle deutlich zu reduzieren und den Erhalt Lützeraths zu sichern. Weiterlesen ...

++ Strafprozess gegen Pressesprecherin von Ende Gelände am 28. Oktober in Borna bei Leipzig ++ Sina Reisch: „Klimagerechtigkeit ist kein Verbrechen!“ ++

26. Oktober 2022 "Während Kohlekonzerne weiter Milliardengewinne einfahren, stehen diejenigen Menschen vor Gericht, die sich für eine klimagerechte Zukunft einsetzen. Uns wird Hausfriedensbruch vorgeworfen, aber was für ein Hausfrieden soll das sein? Das Haus brennt und wir halten die fossilen Brandstifter davon ab, weiter Öl ins Feuer zu gießen." Weiterlesen ...

Newsletter #09/22

Heute haben wir Vergangenes, Aktuelles und Zukünftiges für euch: Die Auswertung der AG International der vergangenen Aktion bringt einen internationalem Blick auf unsere Hamburger Aktion im August. Aktuell stehend mehrere Gerichtsverfahren an gegen Aktivist*innen der Ende Gelände Aktion von 2019. Lützerath schaut in eine ungewisse Zukunft, denn die drohende Räumung scheint immer konkreter zu werden. Weiterlesen ...

Newsletter Klima-Antirepression #19 – Oktober 2022

16. Oktober 2022 Hey, wir melden uns mal wieder mit einem neuen Klima-Antirepressions-Newsletter. Nach fast 10 Jahren Personalienverweigerung in der Klimagerechtigkeitsbewegung blicken wir zurück auf die Strategie und wollen anregen sie neu zu diskutieren. Schaut dafür in unseren Schwerpunkt. Außerdem gibt es wieder Prozesstermine und Menschen im Knast, die sich über eure Post freuen. Weiterlesen ...

++ Ende Gelände vor Gericht ++ Strafverfolgung von Klimaprotest ist ein No-Go für die Demokratie ++ Prozesse gegen Aktivist*innen, Journalist*innen und Abgeordnete bei Leipzig beginnen ++

12. Oktober 2022 „Kriminell ist, wenn Energiekonzerne wie die MIBRAG mit dreckiger Braunkohle Gewinne machen und für ihre Profite den Planeten verheizen. Ende Gelände stellt sich den Klimaverbrechen der fossilen Konzerne immer wieder entgegen. Es ist völlig absurd, dass Aktivist*innen deshalb kriminalisiert und vor Gericht gestellt werden. Wir lassen uns nicht einschüchtern. Ganz im Gegenteil: Die Klimagerechtigkeitsbewegung wird größer und stärker.“ Weiterlesen ...