Ende
Gelände
2019


Kohle stoppen. Klima schützen.

Campfläche steht fest! Passend dazu: wichtige Anreisetipps

Gute Neuigkeiten allerseits, wir werden am heutigen Sonntag, den 16.06.2019 ab 14 Uhr unser Camp in Viersen aufbauen. Außerdem haben wir neue wichtige Anreisetipps für Euch, damit wir alle problemlos anreisen können.

Gute Neuigkeiten allerseits – unsere Campfläche steht nun fest!

Wir werden am heutigen Sonntag, den 16.06.2019 ab 14 Uhr unser Camp in Viersen aufbauen. Genauer Ort unseres Protestcamps wird das Stadion Am Hohen Busch in Viersen (Josef-Kaiser-Allee 1, 41747 Viersen) sein. Wir freuen uns, einen Ort zu haben, an dem wir unserem Protest für den sofortigen Kohleausstieg und einen grundlegenden Systemwandel Ausdruck verleihen können. Ab jetzt sind so viele motivierte Menschen wie möglich gefragt, damit der Campaufbau reibungslos über die Bühne geht. Kommt nach Viersen, macht euer Workout politisch und helft beim Aufbau!

Außerdem ein Hinweis für die Anreise zur Aktion: Uns ist eine gemeinsame Vorbereitung wichtig. Am besten ist es dafür, wenn Ihr bis Donnerstagmorgen anreist. Aber auch für später Kommende wird es noch möglich sein, sich der Aktion anzuschließen.

Egal wann Ihr anreist, guckt Euch auf jeden Fall diese wichtigen Anreisetipps und die Packliste an. Ihr wisst noch nicht wie Ihr nach Viersen kommt? Informiert Euch auf unserer Anreise-Seite.

Vom Bahnhof Viersen zum Camp

Zu Fuss beträgt die Wegstrecke ca. 3 km. Alternativ könnt ihr auch mit dem Bus (ÖPNV Karte) bis fast zum Camp kommen.
Vom Bahnhof aus fahren die Linien 83, 84 oder CE89  (Richtung Dülken). Ihr steigt bei der  Haltestelle Haus Kaiser Bad aus. Geht bis zur Ampel, dann rechts und nach ca. 400 Metern wieder rechts  (etwa 5 min).

 

Zum Routenplaner

Anreise mit dem Auto

Ihr könnt ansonsten natürlich auch mit dem Auto anreisen. Autos können auch für die Aktion für Shuttlen gebraucht werden, überlegt euch doch ob euer Auto verwendet werden kann. Wenn Ihr noch Platz im Auto habt, stellt doch Eure fahrt in unsere Mitfahrbörse.

Parkplätze gibt es in etwa 20 Minuten zu Fuß vom Camp entfernt: Ransberg Viersen. Zu Fuß lauft Ihr dann wie folgt zum Camp:

 

Wir sind voller Vorfreude auf die nächsten Tage und eine super Aktion mit Euch allen.

Auf geht’s, ab geht’s

Ende Gelände!

Seht mal zu, ob ihr die Stimmung noch toppen könnt!

 


(Fotos vom letztem Jahr)


News

Ende Gelände ruft auf zum globalen Klimastreik und Blockaden am 20.09. und den Tagen danach

15. August 2019 #AlleFürsKlima heißt #UngehorsamFürAlle! Der 20. September könnte zum Höhepunkt aller bisherigen Proteste werden: Weltweit werden Menschen aus allen Schichten der Gesellschaft ihre Arbeit niederlegen, sich den Protesten der Schüler*innen anschließen und den reibungslosen Ablauf eines Alltags unterbrechen, der die Klimakatastrophe täglich befeuert. No more business as usual! Weiterlesen ...

Who shut shit down? We shut shit down!

5. Juli 2019 Das Aktionswochenende von Ende Gelände vom 19.-24. Juni 2019 war ein Wochenende der Superlative. 45 Stunden lang wurde die Kohlezufuhr zum Kraftwerk Neurath blockiert. 2.000 Aktivist*innen besetzten den Tagebau Garzweiler. Zwischen 5.000 und 6.000 Menschen trugen in einer Massenaktion Zivilen Ungehorsams den Kampf um Klimagerechtigkeit in die Orte der Zerstörung – das rheinische Braunkohlerevier. Weiterlesen ...

Auf geht’s

21. Juni 2019 Im Laufe des Tages werden rund 4.000 Klimaaktivist*innen vom Protest-Camp in Viersen aufbrechen, um das Rheinische Braunkohlerevier zu blockieren. Weiterlesen ...

Brief an die Anwohner*innen unseres Camps

20. Juni 2019 Liebe* Viersener*innen, Dülkener*innen und Süchtelner*innen, liebe Anwohner*innen, vielleicht haben Sie es beim spazieren gehen oder in den lokalen Nachrichten schon mitbekommen: In der Woche vom 19. bis 24. Juni werden wir, das Bündnis Ende Gelände, mit unserem Camp am Hohen Busch in bei Ihnen in Viersen zu Gast sein. Weiterlesen ...

Heute geht’s los! Letzte Infos hier!

19. Juni 2019 Lest anbei wichtige letzte Infos für eure Vorbereitung auf die Aktion. Und auch die, die zu Hause bleiben, sind gefragt, z.B. unsere Soli-Petition für unseren Pressesprecher zu unterzeichnen, oder einen Schlafplatz zur Verfügung zu stellen. Weiterlesen ...