Selbstorganisiert und mit weniger Müll – Ende Gelände 2017

16. Juni 2017

Ende Gelände ist aktiv gegen den Klimawandel. Wir wollen so ökologisch wie möglich handeln. Zudem werden wir – hoffentlich – dieses Jahr noch mehr Leute als letztes Jahr. Deshalb ist es noch wichtiger, dass alle Aktivist*innen, die an der Aktion teilnehmen, sich möglichst gut selbst organisieren, vorbereiten und ausstatten.

Deswegen bittet die Aktionslogistik AG, die sich um Material und Infrastruktur für die Aktion kümmert, um Eure Mithilfe:

Schon jetzt ans packen denken!

8. Juni 2017 Mensch kann sich nicht früh genug vorbereiten! Auch wenn ihr nicht Aktiv in die Orga einsteigt und zum Beispiel zum Berlin Treffen fahrt, könnt ihr Ende Gelände tatkräftig und einfach unterstützen: Bringt zur Aktion alles mit, das anderen und euch selbst aus blöden Lagen rausholt. Du weißt nicht was? Weiterlesen...

Der heiße Sommer kann beginnen!

3. Juni 2017 Liebe Klimagerechtigkeitsbewegte, der heiße Sommer kann beginnen! In einer Woche trifft sich das Bündnis Ende Gelände in Berlin, um die Planung der diesjährigen Aktionen im Rheinland im August und November fortzusetzen.

Offener internationaler Brief: ENDE GELAENDE AT COP23 – LEAVE THE COAL IN THE GROUND!

1. Juni 2017 An unsere Freund*innen von Ende Gelände, Wir haben gehört, dass ihr, die ihr so viele von uns in Europa und darüber hinaus inspiriert habt, euch entschieden habt, eure kraftvolle Kampagne gegen das ungerechte und obszöne Festhalten eures Landes an der dreckigsten aller fossilen Energien auszuweiten, indem ihr während der COP23 in Bonn einen Braunkohletagebau lahmlegen wollt.

Auftakt der Klimaproteste 2017

20. Mai 2017 Die Vorbereitungen für Ende Gelände laufen auf Hochtouren! Im April haben in Köln Dutzende Menschen den Kohlezug zum Kraftwerk Merkenich blockiert. Daraus ist ein Video entstanden - seht es euch hier an und seid im August und November dabei.

Newsletter 16 – Eins, zwei, die Vorbereitungen laufen…

28. April 2017 Der Sommer rückt näher. Und mit ihm die nächsten großen Schritte im Kampf für globale Klimagerechtigkeit! In den letzten Jahren sind wir zu einer deutlich sichtbaren Bewegung geworden, die sich nicht nur der Kohle in den Weg stellt, sondern auch Alternativen erprobt. Wir sind Teil des Wandels gegen den Klimawandel. Nun ist es an der Zeit, Menschen für die kommenden Aktionen zu begeistern.

Ultimatum für RWE

27. April 2017 Ende Gelände stellt RWE ein Ultimatum für den Kohleausstieg! Bis zum 23. August 2017 bleibt RWE noch Zeit seine Tagebau zu schließen, die Kraftwerke abzuschalten und die Kohleverstromung einzustellen - verstreicht diese Frist ungenutzt, werden wir das übernehmen. Denn dann ist Ende Gelände!

Nein zum Polizeistaats-Gesetz!

24. April 2017 Denn ohne zivilen Ungehorsam wäre der Atomausstieg in Deutschland nicht erreicht worden. Ebensowenig hätte es ein Ende der Apartheid in Südafrika, die Bürgerrechtsbewegung im Herbst 1989 in der DDR, die Proteste gegen den Vietnamkrieg in den USA oder das weltweite Wahlrecht für Frauen gegeben.

Verhandlung gegen Aktivistin in Erkelenz

30. März 2017 In Erkelenz wird sich die Justiz mit einer der gravierendsten Bedrohungen befassen, mit der unsere heutige Gesellschaft konfrontiert ist: Eine Aktivistin ist angeklagt, bei der Ende Gelände Aktion 2015 einen Strohsack mit sich geführt zu haben.