Ende
Gelände
2023


Kohle Stoppen. Systemwandel Jetzt!

Juristische Aufarbeitungen

2015 im Rheinland und 2016 in der Lausitz, im August 2017 im Rheinland und während der COP21 im November 2017 im Tagebau Hambach haben wir viele spannende Erfahrungen vor, während und nach den Aktionen gemacht. Natürlich sind uns dabei auch Polizei und Justiz auf den Fersen geblieben.

  • Hier findet ihr einen ersten, etwas ausführlicheren Bericht (Stand Juli 2017) darüber, was es nach der Aktion 2015 eigentlich so an juristischem Nachspiel gab und wie wir dem entgegnen konnten. Das Wissen kann für euch selbst, vor allem aber auch für Mobiveranstaltungen interessant sein. Natürlich stets unter der Prämisse, dass sich in anderen Jahren vieles ganz anders darstellen könnte (Stichwort: Zaun).
  • Außerdem haben wir eine kleine Broschüre erstellt, in der 5 Aktivist*innen ihre persönlichen Strategien zum Umgang mit Repression reflektieren („Wir lassen uns nicht unterkriegen“ – Interviews zum Umgang mit Repression).
  • Repressionsfolgen Ende Gelände 2015 – eine Kurzzusammenfassung von AntiRRR (Stand März 2018)