++ Aktionswoche: ALLE BÄUME BLEIBEN! ++ Auftakt der Rodungsverhinderungssaison ++ 29.09.-06.10.21 ++

Ab dem 01.10. beginnt auch in Lützerath die Rodungssaison. Darauf bereiten wir uns vor. Es wird ein breites Workshop und Skillshare-Programm geben.

Mit den erlernten oder ausgebauten Bau-, Kletter-, Blockade- sowie Legal-Skills (Surprise: Never trust a cop) läuten wir die Rodungsverhinderungssaison ein und werden damit der Gesellschaft eine Chance geben, die 1,5°einzuhalten. Ab dem 28.09. ist eine Küfa am Start, das Zirkuszelt und die Workshopszelte stehen schon, . Wir stellen uns den zu erwartenden Rodungsarbeiten entschieden in den Weg. Das Dorf ist das Letzte, was RWE und ihrem Streben nach Profit durch Zerstörung im Weg ist, bevor sich die Bagger auf Jahre weiter ins Land fressen können. Der Kohleausstieg war noch nie so nah.
Ihr könnt um den 01.10. herum nicht? Dann kommt zum 01.11., denn ab dann soll der letzte Landwirt in Lützerath enteignet und geräumt werden. Verhindern wir das, verhindern wir entgültig das Voranschreiten des Tagebaus. Machen wir Lützerath unräumbar!
Für aktuelle Infos besucht unsere Website: luetzerathlebt.info
Checkt Twitter aus @LuetziBleibt oder tretet dem Telegram-Kanal bei: https://t.me/luetzerathlebt


News

Von Räumung bedrohte Flächen in Lützerath von Aktivist*innen besetzt +++ Ende Gelände verteidigt die 1,5 Grad Grenze am Rande des Tagebaus Garzweiler II +++ Kritik an Ampel-Plänen aus der Klimabewegung +++

17. Oktober 2021 Heute, am 17.10.2021 haben Aktivist*innen von Ende Gelände eine weitere Fläche im vom Abriss bedrohten Dorf Lützerath besetzt. Am Rande des wöchentlichen Dorfspaziergangs der Initiative „Alle Dörfer BLEIBEN!“ wurde ein gelb angemalter Dreibein (Tripod) und ein Blockadeturm errichtet. Weiterlesen ...

+++ Aktionstage zu den Koalitionsverhandlungen angekündigt +++ Breites Bündnis „Gerechtigkeit Jetzt!“ ruft zu Protesten gegen Ampel- und Jamaikakoalition auf +++

10. Oktober 2021 Mit dem heutigen Start der Ampel-Sondierungen ruft ein breites Bündnis aus sozialen Bewegungen und zivilgesellschaftlichen Akteur*innen vom 20. bis 29. Oktober 2021 unter dem Motto "Gerechtigkeit Jetzt!" zu Aktionstagen während der Koalitionsverhandlungen in Berlin auf. Neben Großdemonstrationen von Fridays for Future und Solidarisch geht anders! sind auch Blockadeaktionen zivilen Ungehorsams unter dem gemeinsamen. Hashtag #IhrLasstUnsKeineWahl sowie eine Konferenz Teil der Aktionstage. Weiterlesen ...