Ende
Gelände
2023


Kohle Stoppen. Systemwandel Jetzt!

Im Januar: Deutschlandweite Aktionstrainings-Woche für Lützerath (02. – 08.01.2023)

Im Zeitraum vom 02. – 08.01.2023 gibt es eine deutschlandweite Aktionstrainings-Woche für Lützi. Dafür braucht es Ortsgruppen der verschiedenen Akteur*innen der Klimagerechtigkeitsbewegung, die in ihrer Stadt ein Training auf die Beine stellen. Die Trainer*innen werden vermittelt.

Lützerath soll im Januar geräumt werden (wahrscheinlich um das Wochenende 14./15.01. herum). Doch die Kohle muss im Boden bleiben. Um Lützerath deshalb gut verteidigen zu können, ist es sinnvoll, dies vorzubereiten und auf ein gewisses Repertoire an erprobten Techniken zurückgreifen zu können.

Daher: Organisiert Aktionstrainings in euren Städten, um Menschen auf den Räumungsversuch in Lützi vorzubereiten!

Im Zeitraum vom 02. – 08.01.2023 gibt es eine deutschlandweite Aktionstrainings-Woche für Lützi. Dafür braucht es Ortsgruppen der verschiedenen Akteur*innen der Klimagerechtigkeitsbewegung, die in ihrer Stadt ein Training auf die Beine stellen. Die Trainer*innen können vermittelt werden!

Was es dafür braucht:

  • Räumlichkeiten für ca. 6 Stunden (1 Std vorher, 4 Std Aktionstraining, 1 Std nachher)
  • Mobilisierungskanäle/-möglichkeiten wie Telegram Kanäle, Flyer drucken, Infos vor der Mensa / in der Schule verteilen etc. (damit die Übungen gut durchführbar sind, sollten mind. 12 Menschen teilnehmen -> bemüht euch um gute Mobilisierung)
  • falls möglich Geld für Fahrtkostenerstattung (nur ein nice-to-have)
  • Material wie Flipcharts, Beamer bringen die Aktionstrainer*innen selbst mit

Wenn ihr das Gefühl habt, dass es bei euch bereits genügend Basis-Aktionstrainings gab, können wir das Training auch auf eure Wünsche anpassen, z.B. auf folgende Themen: Lock-On- oder Tripod-Aktionen, Schaukel-Blockade (mit wenig Kletter-Skills und mit einer Schaukel Bäume schützen).

Schreibt an folgende eMail Adresse luetzi-trainings@riseup.net, wenn:

  • ihr Aktionstrainer*innen für euer geplantes Aktionstraining sucht (mit Infos zu Stadt/Region, Zeitraum, Art von Aktionstraining)
  • ihr Aktionstrainer*innen seid, (noch) nicht auf der Skills4Action Mailingliste steht und bereit wärt in andere Städte zu fahren, um Aktionstrainings durchzuführen (schreibt gerne den Zeitraum und die Region, in der ihr euch das vorstellen könnt, evtl. können wir auch Fahrtkostenerstattung organisieren)
  • ihr den Termin für euer Aktionstrainings auf die Lützi Lebt Website gestellt und über den Info-Kanal beworben haben möchtet
  • ihr Fragen oder Unsicherheiten habt

luetzi-trainings@riseup.net stellt euch auch ein an eure Stadt angepasstes Sharepic zur Verfügung.

Im Basis-Aktionstraining geht es um folgende Fragen:

  • Was sind Bezugsgruppen und wofür sind
 sie gut?
  • Wie finden wir schnell zu einer gemeinsamen Entscheidung?
  • Welche Aktionsformen gibt es? Wann ist welche nützlich? Was nehme ich auf Aktionen (nicht) mit?
  • Was darf die Polizei? Mit welchen Formen von Repression müssen wir rechnen und wie gehen wir damit um?
  • Auf welche etablierten Strukturen können wir zurückgreifen?

Diese und andere Fragen wollen wir
 gemeinsam erarbeiten und in praktischen Übungen ausprobieren! Nutzt die Veranstaltung auch gerne für Bezugsgruppenfindung im Anschluss und gemeinsame Anreisekoordination.

Es wäre auch wichtig, wenn noch mehr Infoveranstaltungen organisiert werden. Veranstaltungstermine diesbezüglich könnt ihr auch an luetzi-trainings@riseup.net schicken und sie werden auf die Website https://luetzerathlebt.info gestellt. Die aktualisierte Mobi-Präsi findet ihr unter https://luetzerathlebt.info/mitmachen-unterstuetzen/von-zuhause.

Weiteres Mobi-Material könnt ihr über https://sff-koeln.de/luetzerath-mobimaterial/ bestellen.

Wenn es in eurer Stadt eine lokale Lützi-Vernetzung gibt, zu der noch keine Kontaktmöglichkeit auf der Lützi Lebt Website gibt, schickt gerne eure Email Adresse für die Vernetzung an luetzi-trainings@riseup.net, damit wir sie hinzufügen können und Menschen euch erreichen können, die unterstützen möchten! https://luetzerathlebt.info/soli-aktionen/


News

++ 35.000 protestieren für einen sofortigen Räumungsstopp ++ Massive Polizeigewalt gegen Demonstrant*innen ++ Weiterer Widerstand gegen Braunkohle angekündigt

15. Januar 2023 Auf der heutigen Pressekonferenz in Keyenberg hat das Aktionsbündnis „Lützerath unräumbar“ weiteren Widerstand gegen den Braunkohletagebau angekündigt. Gestern beteiligten sich etwa 35.000 Menschen an dem Protest gegen den Ausbau des Tagebaus Garzweiler II und die Zerstörung Lützeraths. Mehr als 10.000 Protestierende bewegten sich von der Demonstration Richtung Lützerath, wo die Polizei mit Wasserwerfern, Pfefferspray und Schlagstöcken hunderte Aktivist*innen verletzte, zum Teil schwer. Weiterlesen ...

Lützerath Unräumbar!

10. Januar 2023 Massenaktion mit dem Bündnis #LützerathUnräumbar am 17. Januar - wir stellen uns der Zerstörung in den Weg! Mit vielfältigen Aktionsformen werden wir Lützerath schützen und Garzweiler stoppen 💪 Kommt mit Bezugsgruppen und werdet mit uns aktiv! Weiterlesen ...

++ „Wer Lützerath angreift, greift unsere Zukunft an“ ++ Aktionsbündnis „Lützerath Unräumbar“ kündigt massiven Widerstand gegen die Erweiterung des Braunkohletagebaus Garzweiler an ++

9. Januar 2023 Das Aktionsbündnis „Lützerath Unräumbar“ hat massiven Widerstand gegen die Zerstörung des Dorfs Lützerath an der Grubenkante des Braunkohletagebaus Garzweiler II angekündigt. Für den 17.01.2023 hat "Lützerath Unräumbar" zu einem gemeinsamen Aktionstag aufgerufen. Schon in den kommenden Tagen wollen einzelne Gruppen des Bündnisses Widerstand gegen die aktuell laufenden Vorbereitungen für die Räumung und gegen den Abriss des Dorfs leisten. Weiterlesen ...