Ende
Gelände
2023


Kohle Stoppen. Systemwandel Jetzt!

Ende Gelände Berlin goes Danni – Massenaktion zivilen Ungehorsams am 5.12.

Der Danni braucht euch! Ende Gelände Berlin ruft für den Samstag 5.12. zu einer Aktion zivilen Ungehorsams im Dannenröder Wald auf. Mit hunderten Aktivist*innen wollen wir die Wege in den Wald blockieren und dafür sorgen, dass die Rodung gestoppt wird.

*AKTIONSTRAINING*: Freitag, 4.12., 14 Uhr, Camp Dannenrod
*AKTIONSPLENUM*: Freitag, 04.12., 18 Uhr, Camp Dannenrod
*AKTION:* Samstag, 22.11. ganz früh morgens geht’s los vom Camp in Dannenrod

*ANREISE*:

Bus aus Berlin über Leipzig/Halle in den Danni:
Freitag 4.12 , 9 Uhr ab Berlin-Südkreuz,
gegen 12 Uhr ab S-Bahnhof Leipzig/Halle Flughafen.
Tickets 0- 40 € ( nach Selbsteinschätzung),
Reservieren per mail an: anti-autobahn@riseup.net

Alternativ mit dem RE von Kassel oder Frankfurt bis Bhf. Stadtallendorf, von dort ca. 10 km bis Camp Dannenrod, mit Bus, Fahrrad oder Shuttle.

Infos zur Anreise: https://waldstattasphalt.blackblogs.org/anreise/

Legal Info: https://waldstattasphalt.blackblogs.org/medien/rechtshilfebroschuere/

Seit Anfang Oktober räumt die schwarz-grüne Landesregierung in Hessen mit einem massiven Polizeiaufgebot Baumhäuser im Danni – um mitten in der Klimakrise eine neue Autobahn zu bauen. Während die mutigen Aktivist*innen vor Ort erfolgreich und erbittert Widerstand leisten ist die Polizei mit einem martialischen Großaufgebot im Einsatz, gefährdet dabei Menschenleben und belügt die Öffentlichkeit. Jetzt ist die Zeit, dazwischen zu gehen. Denn es ist Wahnsinn, angesichts der Klimakrise weiter Autobahnen zu bauen. Wir haben genug davon und fordern den sofortigen Autobahnausstieg und eine echte Mobilitätswende, hier und jetzt, im Danni!

Es ist nicht völlig ausgeschlossen, dass sich der Wald bis zum Ende der Rodungssaison verteidigen lässt. Dafür brauchen die Menschen auf ihren Baumhäusern jetzt unsere Unterstützung: Mit Hunderten Menschen gehen wir friedlich und entschlossen in den Wald und blockieren Zufahrtswege.

Komm mit uns am Samstag in den Wald: Gemeinsam leiten wir selbst eine klimagerechte Verkehrswende ein!

Bitte denkt an eine Mund-Nasen-Bedeckung und das Einhalten der Mindestabstände.

Wir freuen uns auf die Aktion! Bis bald im Wald.

Twitter: @Ende__Gelaende @wsa_buendnis @keinea49


News

++ 35.000 protestieren für einen sofortigen Räumungsstopp ++ Massive Polizeigewalt gegen Demonstrant*innen ++ Weiterer Widerstand gegen Braunkohle angekündigt

15. Januar 2023 Auf der heutigen Pressekonferenz in Keyenberg hat das Aktionsbündnis „Lützerath unräumbar“ weiteren Widerstand gegen den Braunkohletagebau angekündigt. Gestern beteiligten sich etwa 35.000 Menschen an dem Protest gegen den Ausbau des Tagebaus Garzweiler II und die Zerstörung Lützeraths. Mehr als 10.000 Protestierende bewegten sich von der Demonstration Richtung Lützerath, wo die Polizei mit Wasserwerfern, Pfefferspray und Schlagstöcken hunderte Aktivist*innen verletzte, zum Teil schwer. Weiterlesen ...

Lützerath Unräumbar!

10. Januar 2023 Massenaktion mit dem Bündnis #LützerathUnräumbar am 17. Januar - wir stellen uns der Zerstörung in den Weg! Mit vielfältigen Aktionsformen werden wir Lützerath schützen und Garzweiler stoppen 💪 Kommt mit Bezugsgruppen und werdet mit uns aktiv! Weiterlesen ...

++ „Wer Lützerath angreift, greift unsere Zukunft an“ ++ Aktionsbündnis „Lützerath Unräumbar“ kündigt massiven Widerstand gegen die Erweiterung des Braunkohletagebaus Garzweiler an ++

9. Januar 2023 Das Aktionsbündnis „Lützerath Unräumbar“ hat massiven Widerstand gegen die Zerstörung des Dorfs Lützerath an der Grubenkante des Braunkohletagebaus Garzweiler II angekündigt. Für den 17.01.2023 hat "Lützerath Unräumbar" zu einem gemeinsamen Aktionstag aufgerufen. Schon in den kommenden Tagen wollen einzelne Gruppen des Bündnisses Widerstand gegen die aktuell laufenden Vorbereitungen für die Räumung und gegen den Abriss des Dorfs leisten. Weiterlesen ...