Keine Anreise aus Risikogebieten

Bundesweit gibt es aktuell einige Regionen mit erhöhten bzw. ansteigenden Infektionszahlen.

Auf die Frage „Kann ich an der Aktion teilnehmen, wenn *an meinem Herkunftsort die Zahlen erhöht* sind?“ hier die Antwort:

Personen aus Regionen und Städten mit moderat über 50/100.000 erhöhten Infektionszahlen und ansteigender Tendenz am Tag ihrer geplanten Abfahrt fordern wir auf, auf ihre Anreise zu verzichten und *nicht an der Aktion teilzunehmen*!
(Das betrifft am 23.9. Hamm und Remscheid).

Personen aus Regionen bzw. Städten mit sehr hohe Infektionszahlen können *ebenfalls nicht* an der Ende Gelände-Aktion teilnehmen.
(Die gibt es am 23.9. bundesweit nicht).

Da sich *Infektionszahlen rasch ändern können*, haltet euch bitte bis zu eurer Abfahrt auf dem Laufende, z.B. hier (Update täglich):
https://www.ndr.de/nachrichten/info/Corona-Karte-zeigt-Infektionsgeschehen-pro-Landkreis,corona2992.html

Der Verzicht auf die Anreise kann eine große Enttäuschung sein für Personen, die sich lange auf die Aktion vorbereitet haben. Wir bitten euch sehr um euer Verständnis, dass der Schutz aller Aktivist*innen und ihrer Umgebung vor Infektionen diese klare Grenze erfordert.


News

Kommt nach Hamburg!

27. Juli 2021 Werdet Teil der Anti-Kolonialen Aktion in Hamburg! Vereint stehen wir (Ende Gelände und die Anti-Koloniale Attacke) in Hamburg gegen die neo-kolonialen Verhältnisse. Unsere Aktion steht in gegenseitiger Solidarität zwischen Migrant*innen, Schwarzen und indigenen Menschen. Weiterlesen ...

Newsletter #54

23. Juli 2021 Das Ende des Monats steht vor der Tür, und damit auch unsere widerständige Aktionen in Brunsbüttel und Hamburg! Die wichtigsten, (vor)letzten Informationen, findet ihr in diesem Newsletter. Wir informieren euch hier über die zwei geplanten Aktionsgebiete, Anreise und Anmeldung, das Camp, Hygiene-Konzept und rechtliche Infos. Außerdem besprechen wir, was die Aktion mit den internationalen Aktionstagen zu tun hat Weiterlesen ...

Berlin, 25.7.: BIPoC+white-passing Migrant*innen Aktionstraining

20. Juli 2021 Positionierungen: Dieses Training ist ein all-gender Training für BIPoC-Personen. Wenn ihr Euch wegen Eurer Positionierung nicht sicher seid, sprecht uns gerne an. Wenn ihr als BIPOCs Vorbehalte oder Bedingungen habt, wenn Leute mit white-passing-Privileg auch im Training sind, sprecht uns gerne an. */Während des Trainings besteht die Möglichkeit die Gruppe für einzelne Inhalte nochmal zu teilen/*. Wir wollen den Prozess der Alliancen-Bildung weiterführen und dabei aber einen braver space für alle erreichen. Weiterlesen ...