EGGE: Ende Gelände goes Shell Must Fall

Das Bündnis Shell Must Fall! Sagt, „Es reicht! 2020 wird das letzte Jahr für die Shell Jahreshauptversammlung sein!“ Ende Gelände beteiligt sich im Rahmen der Ende Gelände Goes Europe (EGGE)-Kampagne in diesem Jahr an den Protesten rund um die Jahreshauptversammlung.

Shell ist eines der dreckigsten und klimaschädlichsten Unternehmen der Welt. Jedes Jahr im Mai treffen sich die Aktionär*innen von Shell in Den Haag in den Niederlanden zu ihrer Jahreshauptversammlung. In Mitten der Klimakrise ist das letzte was wir brauchen, dass sich die Aktionär*innen des Öl- und Gasgiganten treffen um zu diskutieren wie sie ihre Gewinne maximieren können.

Das Bündnis Shell Must Fall! Sagt, „Es reicht! 2020 wird das letzte Jahr für die Shell Jahreshauptversammlung sein!“ Ende Gelände beteiligt sich im Rahmen der Ende Gelände Goes Europe (EGGE)-Kampagne in diesem Jahr an den Protesten rund um die Jahreshauptversammlung.

Mit einer Massenaktion des zivilen Ungehorsams werde Code Rood, Ende Gelände und weitere Bündnispartner*innen die Jahreshauptversammlung von Shell blockieren, stören und verhindern. Unser Ziel ist es eine breite Bewegung zu aufzubauen um Shell zu zerschlagen. Dazu braucht es Aktionen auf politischer, rechtlicher und wirtschaftlicher Ebene ein und die Massenblockade ist eine davon. Blockieren wir Shell und kämpfen wir für Klimagerechtigkeit!

Das Shell Must Fall!-Bündnis fordert einen sozialgerechten Strukturwandel für die Arbeiter*innen, Reparationszahlungen für die von Shells Machenschaften betroffenen Menschen und die Wiederherstellung durch von Shell zerstörten Ökosysteme sowie Energiedemokratie für alle.

Es ist Zeit, Shell Geschichte werden zu lassen

16.-17.05.2020 Gegengipfel mit buntem politischem und kulturellem Programm
18.05.2020 Aktionsvorbereitung
19.05.2020 Vielfältige Massenaktionen gegen die Shell Jahreshauptversammlung

Alles in Den Haag.

Mehr Infos: https://code-rood.org/de/shell-must-fall/


News

Aus Überzeugung Solidarisch: Nachruf auf unseren Freund und Genossen Niko Neuwirth

25. Mai 2022 Wir trauern um Niko, unseren Freund, der immer an unserer Seite stand, wenn wir ihn am dringendsten gebraucht haben. Fast niemand von uns kannte Niko auch nur halb so gut, wie wir ihn gerne gekannt hätten und wie er es auch verdient hätte. Viel zu früh und plötzlich wurde er aus dem Leben gerissen und hinterließ ein großes politisches, sowie auch künstlerisches Erbe, dass es für uns hochzuhalten gilt. Weiterlesen ...

Einladung zum Internationalistischen Jugendfestival in Lützerath 28.05.22

15. Mai 2022 Als Teil der linken Klimagerechtigkeitsbewegung in Deutschland rufen wir dazu auf, sich mit dem Kampf der Kurdischen Freiheitsbewegung in allen 4 Teilen Kurdistans (Iran, Irak, Syrien und Türkei) zu solidarisieren. Um uns kennenzulernen und um der krisengeprägten Realität einen gemeinsamen Aufbruch entgegenzusetzen, laden wir euch alle zum internationalistischen Jugendfestival in Lützerath am 28. Mai 2022 … Weiterlesen Weiterlesen ...

++ Ende Gelände goes Hamburg ++ Massenaktion gegen koloniale Kontinuitäten und den fossilen Rollback im August im Großraum Hamburg angekündigt ++

14. Mai 2022 Ende Gelände kündigt eine Sommeraktion für Klimagerechtigkeit im Großraum Hamburg an. Für eine Aktionswoche in und um Hamburg wird für den 09. bis 15. August 2022 ein Klimacamp aufgebaut. Das Klimagerechtigkeitsbündnis will sich insbesondere gegen den fossilen Rollback und den Ausbau fossiler Gasinfrastruktur wenden und die globalen Ungerechtigkeiten in den Mittelpunkt rücken, die sich mit den Plänen für neue LNG-Terminals an der Elbmündung verbinden. Weiterlesen ...