Ende
Gelände
2020


Kohle Stoppen. Systemwandel Jetzt!

EGGE: Ende Gelände goes Shell Must Fall

Das Bündnis Shell Must Fall! Sagt, „Es reicht! 2020 wird das letzte Jahr für die Shell Jahreshauptversammlung sein!“ Ende Gelände beteiligt sich im Rahmen der Ende Gelände Goes Europe (EGGE)-Kampagne in diesem Jahr an den Protesten rund um die Jahreshauptversammlung.

Shell ist eines der dreckigsten und klimaschädlichsten Unternehmen der Welt. Jedes Jahr im Mai treffen sich die Aktionär*innen von Shell in Den Haag in den Niederlanden zu ihrer Jahreshauptversammlung. In Mitten der Klimakrise ist das letzte was wir brauchen, dass sich die Aktionär*innen des Öl- und Gasgiganten treffen um zu diskutieren wie sie ihre Gewinne maximieren können.

Das Bündnis Shell Must Fall! Sagt, „Es reicht! 2020 wird das letzte Jahr für die Shell Jahreshauptversammlung sein!“ Ende Gelände beteiligt sich im Rahmen der Ende Gelände Goes Europe (EGGE)-Kampagne in diesem Jahr an den Protesten rund um die Jahreshauptversammlung.

Mit einer Massenaktion des zivilen Ungehorsams werde Code Rood, Ende Gelände und weitere Bündnispartner*innen die Jahreshauptversammlung von Shell blockieren, stören und verhindern. Unser Ziel ist es eine breite Bewegung zu aufzubauen um Shell zu zerschlagen. Dazu braucht es Aktionen auf politischer, rechtlicher und wirtschaftlicher Ebene ein und die Massenblockade ist eine davon. Blockieren wir Shell und kämpfen wir für Klimagerechtigkeit!

Das Shell Must Fall!-Bündnis fordert einen sozialgerechten Strukturwandel für die Arbeiter*innen, Reparationszahlungen für die von Shells Machenschaften betroffenen Menschen und die Wiederherstellung durch von Shell zerstörten Ökosysteme sowie Energiedemokratie für alle.

Es ist Zeit, Shell Geschichte werden zu lassen

16.-17.05.2020 Gegengipfel mit buntem politischem und kulturellem Programm
18.05.2020 Aktionsvorbereitung
19.05.2020 Vielfältige Massenaktionen gegen die Shell Jahreshauptversammlung

Alles in Den Haag.

Mehr Infos: https://code-rood.org/de/shell-must-fall/


News

Jugendamt und „Verfassungsschutz“ vereint mit dem Aussteiger*innenprogramm für „Linksextremismus“ – wegen Teilnahme an Ende Gelände Aktion

21. Mai 2020 Der Fall eines jungen Klimaaktivisten zeigt beispielhaft, wie der „Verfassungsschutz“ versucht, Menschen in dieses Programm zu zwängen. Das Legalteama für alle hat diesen Artikel geschrieben mit dem Anliegen, das öffentlich zu machen, um die repressive Methodik zu verdeutlichen und um weitere mögliche Betroffene vorzuwarnen. Weiterlesen ...