Camp

News

Aus Überzeugung Solidarisch: Nachruf auf unseren Freund und Genossen Niko Neuwirth

25. Mai 2022 Wir trauern um Niko, unseren Freund, der immer an unserer Seite stand, wenn wir ihn am dringendsten gebraucht haben. Fast niemand von uns kannte Niko auch nur halb so gut, wie wir ihn gerne gekannt hätten und wie er es auch verdient hätte. Viel zu früh und plötzlich wurde er aus dem Leben gerissen und hinterließ ein großes politisches, sowie auch künstlerisches Erbe, dass es für uns hochzuhalten gilt. Weiterlesen ...

* * *

 

Unser Campstandort steht! Wir sind im schönen Bürgerpark, mitten in Brunsbüttel 🙂

Unser Camp wird im Bürgerpark mitten in Brunsbüttel aufgebaut! Der Eingang zum Park ist an der Eddelaker Straße, Ecke An der Sprante) und die nächst gelegene Bushaltestelle heißt „Röntgenstraße„.

Die Campkapazitäten sind begrenzt! Bitte schaut unbedingt vor eurer Abreise noch mal hier oder auf unseren Socialmedia-Kanälen nach, ob es noch Platz gibt, denn sonst müsst ihr euch ggf. komplett selbst organisieren und könntet auch leider wegen der Coronaschutzmaßnahmen – Platzbedarf, Abstand! – die Strukturen auf dem Camp nicht mit nutzen!

Hier findet ihr Informationen zur Anreise.

Es gibt dieses Jahr wirklich keine Möglichkeit, PKWs oder Wohnmobile auf oder bei der Campfläche abzustellen. Die nächsten Parkplätze (in ansteigender Entfernung zum Camp): Parkplatz „Am Freizeitbad“ südlich von der Camp-Fläche (800 m), Parkplatz Bürgerbüro Brunsbüttel (Albert-Schweitzer-Straße) und der Parkplatz des Freibads Ulitzhörn in Brunsbüttel. Falls ihr das Auto nur einmal abstellen wollt und dann für ein paar Tage gar nicht braucht, dann stellt es doch gerne an einem der Parkplätze ab, die weiter weg sind.

Essen auf dem Camp

Es gibt eine Küchencrew, die uns mit 3 veganen Mahlzeiten am Tag, verköstigen wird. Bei Allergien und Unverträglichkeiten geht gerne auf dem Camp auf die Küche zu. Fürs Frühstück stellt die Küche warmen Porridge und heiße Getränke zur Verfügung und nur eine sehr limitierte Anzahl geschmierter Brote. *Bringt euch daher bitte weitere Frühstücksleckereien* mit. Aus Hygienegründen wird es dieses Jahr leider keine Selbstbedienung auf dem Camp geben können. Mittag und Abendbrot ist warm und ganz köstlich.  Zudem gibt die super leckeren, nicen „Crepes are beautiful“, evtl. Pizza und ein feiner, kleiner Kiosk. In Brunsbüttel selbst findet ihr auch etliche Einkaufsmöglichkeiten.

Ein Camp für alle?!

Camps zu organisieren ist für uns als Camp AG ein andauerender Lernprozess: Wir sind uns dessen bewusst, dass die Campstrukturen für viele Menschen in der Vergangenheit nicht ideal waren. In der Vorbereitung geben wir unser Bestes das Camp möglichst barrierearm, diskriminierungsarm und rassimussensibel zu gestalten und auf spezifische Bedürfnisse einzugehen.

Wie bereit im Newsletter angekündigt kommen hier nun nocheinmal genauere Infos zu Zugänglichkeiten auf dem Camp.
Im Austausch mit verschiedenen Menschen und Strukturen haben wir uns bereits einige Sachen vorgenommen, die es hoffentlich mehr Menschen ermöglichen am Camp teilzunehmen und sich dort wohlzufühlen. Diese Liste findet ihr unten. Für alles was ein rassismussensibles Camp und Vernetzung unter BIPoCS betrifft folgen bald weitere Infos auf der Homepage.

Wenn es darüber hinaus weitere Bedürfnisse gibt oder ihr weitere Anmerkungen habt meldet euch gerne bei camp.fuer.alle@ende-gelaende.org.
Falls ihr besondere Bedürfnisse für die Aktion habt meldet euch am Besten unter barrierearm-in-die-aktion@ende-gelaende.org.

Auf dem Camp wird es geben…:

  • Kinderbetreuung und ein Kinderzelt: es gibt ein paar Menschen die Schichten übernehmen können. Den genauen Bedarf an Kinderbetreuung und wie wir das gemeinsam leisten wollen, klären wir bei einem ersten Plenum am Donnerstag am Kinderzelt. Parallel zur Aktion wird es eine angemeldete Demo geben, die für Familien mit Kindern gut geeignet ist
  • Übersetzung von Plena und Veranstaltungen Deutsch-Englisch
  • ein Awarenessteam und Zelt
  • ein Sanizelt und die Möglichkeit dort Medikamente zu kühlen
  • Strom zum Aufladen von batteriebetriebenen Rollstühlen
  • rollstuhlgerechte Toiletten
  • ein Ort für Rasur
  • Rollstuhlgerechtes Shuttle  von den Bahnhöfen Itzehoe oder Wilster ist spätestens ab Donnerstag abend verfügbar (bitte vor der Anreise anfragen bei shuttle@ende-gelaende.org)
  • eine Ansprechperson für weitere Needs findet ihr am Campinfopunkt
  • die Vermittlung von Buddies/Assistenz auf dem Camp
  • begrenzte Übernachtungsmöglichkeiten auf Feldbetten
  • ein Bemühen um Infos auf leichter Sprache
  • hoffentlich bei Regen mit dem Rollstuhl befahrbare Wege (Updates dazu folgen)
Falls ihr schon genau wisst, dass etwas davon für euch wichtig ist, wie z.B. eine Ladestation, gebt uns gerne schon jetzt Bescheid, dass wir das besser planen können 😊

Wir freuen uns auf euch und eine gemeinsame Aktion!