Ende
Gelände
2018


Kohle stoppen. Klima schützen.

Online Bettenbörse im Rheinland

Worum gehts?

Wenn du für das Aktionswochenende vom 25. – 29. Oktober oder bereits in den Wochen davor noch einen Platz zum Übernachten brauchst, hilft dir unsere Online-Bettenbörse gerne weiter.

Wie funktioniert’s?

Menschen in Bonn, Köln und Umgebung bieten auf unserer Online-Bettenbörse private Schlafgelegenheiten an. Du kannst dort nach diesen Angeboten suchen und direkt Kontakt zu den Anbietenden aufnehmen! Wenn es gerade kein passendes Angebot gibt, kannst du selbst ein Gesuch aufgeben, so dass dich Locals anschreiben und einladen können. Du kannst auch für mehrere Personen (z.B. deine Bezugsgruppe) auf einmal suchen.

Auch dran denken:

Stellt Euch bitte darauf ein während der Ende Gelände Aktionstage vielleicht eine Nacht in einem Großzelt zu verbingen, um möglichst flexibel zu sein. Dazu ist es wichtig Schlafsack, Isomatte und ausreichend warme Kleider mitzubringen. Schlafsack und Isomatte sind auch für die meisten anderen Übernachtungsoptionen ohnehin notwendig.

Worum gehts?

Unterstütze die Klimagerechtigkeitsbewegung, indem du in den nächsten Wochen und/oder am letzten Oktoberwochenende zur Ende Gelände Aktion deine Couch, dein Wohnzimmer oder ein bisschen Fußboden für unsere Gäste zu Verfügung stellst. Bitte nutze dafür unsere Online-Bettenbörse.

Dort kannst du dein Angebot eintragen und auch selbst auf Gesuche antworten. Bitte teile diesen Aufruf in den sozialen Medien und erzähl deinen Freund*innen von dieser Aktion! Wir möchten, dass alle Gäste einen guten Platz finden. Vielen DANK für deine Hilfe!

Ab dem 14. Oktober möchte RWE mit der Rodung des verbliebenen Teils Hambacher Forstes beginnen, der zum zentralen Symbol der Klimagerechtigkeitsbewegung geworden ist. Bereits seit Anfang September wird die Besetzung im „Hambi“ geräumt, Aktivist*innen, die sich für Klimagerechtigkeit einsetzen, kriminalisiert und Bäume gefällt.
Gleichzeitig tagt in Berlin die Kohlekommission, die noch bis Ende des Jahres einen Plan für den Kohleausstieg vorlegen soll.In diesem entscheidenden Jahr für den „Hambi“ und den Kohleausstieg in Deutschland wird Ende Gelände vom 25.-29.10. mit tausenden Menschen den Hambacher Tagebau blockieren und sich somit schützend vor den Hambacher Forst stellen. Mit unserer Forderung nach einem sofortigen Kohleausstieg werden wir dabei den Druck auf die Kohlekommission weiter erhöhen.Die Klimabewegung wächst und sie ist international.Deshalb erwarten wir viele Zugereiste, die auch irgendwo schlafen müssen. Die verfügbaren Turnhallen werden nicht ausreichen. Wir möchten für die anreisenden Aktivist*innen entspannte, einfache Schlafgelegenheiten organisieren, wo sie an dem Wochenende bleiben können.
Schreib gerne an sleep@ende-gelaende.org (PGP hier) wenn du noch Fragen hast.
Bist du bei couchsurfing unterwegs? – Wir können noch nicht abschätzen, wie viele Schlafplätze über die Bettenbörse vermittelt werden und wir werden wahrscheinlich auch keine Turnhallen oder ähnliches zur Verfügung haben. Also: nutzt alle Möglichkeiten, z.B. auch das “couchsurfing”, vor allem, wenn ihr sowieso dort bereits einen Account habt! Ihr findet vielleicht eine Unterkunft und macht gleichzeitig Mobi für die Aktion! 🙂
Hier ein paar Beispiele für eine Titelzeile dort:

  • “Hochmotivierte Klimaretter*innen suchen Unterkunft während der Ende Gelände Aktion vom 25. – 29. Oktober”
  • “Leistet euren Beitrag im Kampf für Klimagerechtigkeit: beherbergt Klima-Aktivist*innen während der Ende Gelände Aktion vom 25. – 29. Oktober”
  • Unterstützt beim Kohleausstieg: Wir brauchen eine Unterkunft während der Ende Gelände Aktion vom 25. – 29. Oktober!

Wir sehen uns im Rheinland!

PS.: Die eigene Wohnung zu öffnen ist großartig und bietet die Möglichkeit spannende Menschen kennenzulernen – gleichzeitig können wir im Kopf haben, dass wir als Bewegung auch für Überwachungsorgane immer interessanter sind … also schaut einfach drauf, dass ihr sehr private Dinge etc. einfach in eine Schublade packt.