Ende
Gelände
2023


Kohle Stoppen. Systemwandel Jetzt!

Corona-Nachsorge

Corona Nachsorge betrifft uns alle – darum macht bitte mit !

Liebe Aktivisti*,

hoffentlich seid ihr nach der Aktion gut nach Hause gekommen. Jetzt müssen wir alle besonders auf uns aufpassen. Dazu gehört in diesem Jahr die

CORONA-NACHSORGE – CORONA AFTER-CARE.

1) Zwei Wochen Selbst-Isolation bzw. Distanzierung:
Um andere zu schützen, solltet ihr in den zwei Wochen nach der Aktion eure sozialen Kontakte reduzieren, insbesondere zu gefährdeten Personen.

2) Corona-Testung am Wohnort:
Mindestens bei Erkältungssymptomen sorgt bitte für einen Abstrichtest.

3) Eintragen in die Corona-Mailingliste:
Tragt ihr euch ein und erfahrt per Mail, ob es Infektionen gab:
Button rechts auf der EG-Page oder direkt hier
https://lists.riseup.net/www/subscribe/rueckverfolgung2020

4) TÄGLICH INFEKTIONSRISIKO PRÜFEN!
Überprüft täglich mit eurer ID, ob ihr Risikokontakte hattet:
Button rechts auf der EG-Page oder direkt hier
https://www.ende-gelaende.org/corona-rueckverfolgung-2020/#corona_form

5) INFEKTION MELDEN!
Falls ihr positiv auf Corona getestet wurdet, meldet es so schnell wie möglich unter Angabe eurer Corona-ID und PIN:
Button rechts auf der EG-Page oder direkt hier
rueckverfolgung2020@riseup.net [PGP-Key]

Erinnert auch in eurer Bezugsgruppe gegenseitig an diese Punkte, damit wir mögliche Infektionsketten so früh wie möglich unterbrechen können!

Mehr Infos: https://www.ende-gelaende.org/corona-rueckverfolgung-2020/


News

++ 35.000 protestieren für einen sofortigen Räumungsstopp ++ Massive Polizeigewalt gegen Demonstrant*innen ++ Weiterer Widerstand gegen Braunkohle angekündigt

15. Januar 2023 Auf der heutigen Pressekonferenz in Keyenberg hat das Aktionsbündnis „Lützerath unräumbar“ weiteren Widerstand gegen den Braunkohletagebau angekündigt. Gestern beteiligten sich etwa 35.000 Menschen an dem Protest gegen den Ausbau des Tagebaus Garzweiler II und die Zerstörung Lützeraths. Mehr als 10.000 Protestierende bewegten sich von der Demonstration Richtung Lützerath, wo die Polizei mit Wasserwerfern, Pfefferspray und Schlagstöcken hunderte Aktivist*innen verletzte, zum Teil schwer. Weiterlesen ...

Lützerath Unräumbar!

10. Januar 2023 Massenaktion mit dem Bündnis #LützerathUnräumbar am 17. Januar - wir stellen uns der Zerstörung in den Weg! Mit vielfältigen Aktionsformen werden wir Lützerath schützen und Garzweiler stoppen 💪 Kommt mit Bezugsgruppen und werdet mit uns aktiv! Weiterlesen ...

++ „Wer Lützerath angreift, greift unsere Zukunft an“ ++ Aktionsbündnis „Lützerath Unräumbar“ kündigt massiven Widerstand gegen die Erweiterung des Braunkohletagebaus Garzweiler an ++

9. Januar 2023 Das Aktionsbündnis „Lützerath Unräumbar“ hat massiven Widerstand gegen die Zerstörung des Dorfs Lützerath an der Grubenkante des Braunkohletagebaus Garzweiler II angekündigt. Für den 17.01.2023 hat "Lützerath Unräumbar" zu einem gemeinsamen Aktionstag aufgerufen. Schon in den kommenden Tagen wollen einzelne Gruppen des Bündnisses Widerstand gegen die aktuell laufenden Vorbereitungen für die Räumung und gegen den Abriss des Dorfs leisten. Weiterlesen ...