Sozial- und klimagerechte Mobilitätswende jetzt! Bundesweite dezentrale Aktionstage am 5./6. Juni

Auch Ende Gelände Ortsgruppen mobilisieren zu den dezentralen Aktionstagen und sind am 5./6. Juni mit am Start.

Von Soli-Fotos über Bannerdrops, Besuchen bei Waldbesetzungen bis hin zu (Fahrrad-)Demos gibt es viele Ideen, die quer durch Deutschland zusammen mit anderen Akteur*innen umgesetzt werden. Es wird gemeinsame Öffentlichkeitsarbeit dazu geben, so dass alle Aktionen, ob groß oder kleiner, ihren Platz finden und gesehen werden.

Alle Infos, wie ihr euch auch noch spontan an den Aktionstagen beteiligen könnt, findet ihr hier:

https://wald-statt-asphalt.net/mobilitaetswendejetzt/

#MobilitätswendeJetzt!


News

Von Räumung bedrohte Flächen in Lützerath von Aktivist*innen besetzt +++ Ende Gelände verteidigt die 1,5 Grad Grenze am Rande des Tagebaus Garzweiler II +++ Kritik an Ampel-Plänen aus der Klimabewegung +++

17. Oktober 2021 Heute, am 17.10.2021 haben Aktivist*innen von Ende Gelände eine weitere Fläche im vom Abriss bedrohten Dorf Lützerath besetzt. Am Rande des wöchentlichen Dorfspaziergangs der Initiative „Alle Dörfer BLEIBEN!“ wurde ein gelb angemalter Dreibein (Tripod) und ein Blockadeturm errichtet. Weiterlesen ...

+++ Aktionstage zu den Koalitionsverhandlungen angekündigt +++ Breites Bündnis „Gerechtigkeit Jetzt!“ ruft zu Protesten gegen Ampel- und Jamaikakoalition auf +++

10. Oktober 2021 Mit dem heutigen Start der Ampel-Sondierungen ruft ein breites Bündnis aus sozialen Bewegungen und zivilgesellschaftlichen Akteur*innen vom 20. bis 29. Oktober 2021 unter dem Motto "Gerechtigkeit Jetzt!" zu Aktionstagen während der Koalitionsverhandlungen in Berlin auf. Neben Großdemonstrationen von Fridays for Future und Solidarisch geht anders! sind auch Blockadeaktionen zivilen Ungehorsams unter dem gemeinsamen. Hashtag #IhrLasstUnsKeineWahl sowie eine Konferenz Teil der Aktionstage. Weiterlesen ...