Ende
Gelände
2017

Kohle Stoppen. Klima Schützen.

  • 24. – 29. AugustRheinisches
    Braunkohlerevier
  • 3. – 5. Novemberwährend der UN-Klimakonferenz

2. - 4. Februar: Ende Gelände Perspektiven-Treffen

Film & Info-Abend “Ende Gelände 2017” DE/EN

24. Juli 2017 um 19:00 Baumhaus Berlin, Gerichtstr. 23, 13347 in Berlin

DE Was sind aktuelle Strategien & Aktionspläne der Klimabewegung in Deutschland? Kommt vorbei auf einen inspirierenden und gemütlichen Abend im Baumhaus... Wir treffen uns und tauschen uns aus mit Aktivist*innen von "Ende Gelände", die über ihre Gruppe und die geplanten Aktionen zivilen Ungehorsams dieses Jahr informieren!

EN What are current strategies & action plans of the climate movement in germany? Join us for an inspiring and cozy evening at Baumhaus... We'll meet and discuss with activists from "Ende Gelände". Find out about their planned mass actions of civil disobedience this year - and how to participate.

19:00 Doors open
19:30 Film "Disobedience" (a very well made short documentary about climate movement strategies 2016, featuring Naomi Klein, Bill McKibben and others)
20:30 Infos zu "Ende Gelände 2017"

********** "Ende Gelände" ("Here and no further") **********

DE

Mehr als 3500 Menschen haben im Mai 2016 als „Ende Gelände“ in der Lausitz Kohlebagger besetzt und Kohleinfrastruktur für über 48 Stunden stillgelegt. 2017 zeigen wir, dass weder der Klimawandel noch wir auf Verhandlungen warten und Klimaschutz jeden Tag stattfinden muss.

Gemeinsam werden wir gleich zwei Mal, vom 24. – 29. August während des Klimacamps und im November während des UN-Klimagipfels, im Rheinischen Braunkohlerevier ein deutliches Zeichen für Klimagerechtigkeit setzen – mit weiteren Aktionen zivilen Ungehorsams.

Seit 23 Jahren verhandeln Regierungsvertreter*innen, ohne die globale Erwärmung erfolgreich zu begrenzen. Doch um 1,5 Grad nicht zu überschreiten, bleibt uns kaum noch Zeit. Schon jetzt ist klar: Deutschland verfehlt seine Klimaziele bis 2020. Und der Klimawandel wartet nicht… Eine kämpferische Klimabewegung ist daher nötiger denn je.

Zur Vorbereitung und um in Stimmung zu kommen, wollen wir euch in entspannter Baumhaus-Atmosphäre zunächst den Film 'Disobedience' zeigen und danach Ende Gelände und die geplanten Aktionen im Rheinland vorstellen. Natürlich bleibt auch Zeit für Fragen und Austausch!

(Für alle die schon informierter sind und/oder im südlicheren Berlins
leben, gibt es zeitgleich eine Infoveranstaltung plus
Bezugsgruppenfindung in den Prinzessinnengärten, Kreuzberg.)

Wir freuen uns auf Euch!

EN

Last year 4000 people occupied the coal diggers in Lausitz (Lusatia) and blocked the coal mining infrastructure for over 48 hours. In 2017 we will show that neither we nor the climate will follow the snail’s pace of the negotiations. We need to take action on climate every day.

Together we will show the strength of our commitment to climate justice through civil disobedience in the rhineland lignite mining area on two separate occasions: on 24th to 29th August during the climate camp and in November during the UN climate conference.

Government officials have been negotiating for 23 years and haven’t managed to limit global temperature rise. And we hardly have any time to avoid crossing the 1.5 degree threshold. Germany will miss its 2020 climate targets. And climate change won’t wait. The climate movement needs to embrace direct action more than ever.

Therefore, we would like to invite you to a relaxed evening at Baumhaus on Monday 24.7. at 7 pm. We will show the film 'disobedience' followed by an introduction to Ende Gelände and the planned actions in Rhineland this year. Of course, there will be time and space for questions and exchange.

(For all who are already more informed and/or live in the South of
Berlin, there will be a parallel Ende Gelände event and speed-dating session in Prinzessinnengärten, Kreuzberg.)

Looking forward to you all!

*******************************
https://www.ende-gelaende.org/de/
ende-gelaende-berlin-mobi@riseup.net
http://endegelaendeberlin.blogsport.eu/
http://www.facebook.com/EndeGelaendeBerlin

*******************************