Ende
Gelände
2019


Kohle stoppen. Klima schützen.

Aktiv und dirket gegen Klimawandel ! Infoveranstaltung Ende Gelände 2018 am Hambacher Forst

9. Oktober 2018 um 18:00 Raum A1 0-004 der Carl von Ossietzky Universität in Oldenburg

Der Hambacher Forst gehörte einst zu den den größten Mischwäldern Mitteleuropas, doch dieser wird seit Jahrzehnten von RWE gerodet, um die darunterliegende Braunkohle abzubaggern. Vom 25.-29. Oktober, werden sich Klimaaktivist*Innen der Kohlemaschenerie in Weg stellen und den Kohleabbau stoppen. Mit tausenden von Menschen werden wir den globalen Kampf für Klimagerechtigkeit mit einer Massenaktion zivilen Ungehorsams unterstützen.

Denn Kohle muss im Boden bleiben, um eine Klimakatastrophe zu verhindern. Alle wissen es, doch nichts passiert. Die Bundesregierung schützt die klimaschädlichen Industrien und missachtet ihre eigenen, unzureichenden Klimaziele. Anstatt sofort die Kohlekraftwerke abzuschalten, verschwendet sie weitere wertvolle Zeit mit einer Kommission voller Kohleausstiegsbremser*Innen. Doch wir haben keine Zeit mehr: Menschen leiden bereits jetzt unter Dürren, verlieren durch Extremwetter-Ereignisse ihr Zuhause und kommen durch klimabedingte Infektionen und Hunger zu Tode. Deshalb ist es unsere Aufgabe, die Klimazerstörung jetzt dort zu stoppen, wo sie produziert wird.

Egal, ob du noch unentschlossen oder schon voll dabei bist:

Weitere Infos und Planung einer gemeinsamen Anreise gibt es am 9.10 um 18 Uhr in Raum A1 0-004 der Carl von Ossietzky Universität

weitere Infos: www.ende-geleande.org

Kontakt: Klimakollektiv Oldenburg, klimakollektivol@posteo.de