Ende
Gelände
2018


Kohle stoppen. Klima schützen.

Ende Gelände: Bezugsgruppenfindungstreffen

2. Oktober 2018 um 18:00 Centro Sociale Sternstr. 2 in Hamburg

Seit Jahrzehnten ist das Phänomen des Klimawandels bekannt. In den Konferenzräumen der Herrschenden wird darüber gesprochen, doch konkrete und notwendige Maßnahmen bleiben aus. Weil die Politik nicht handelt, Petitionen und Rechtswege keine angemessene Wirkung zeigen und wir endlich dem Klimawandel angemessen entgegentreten müssen, sehen wir uns gezwungen uns selbst zu ermächtigen und uns in Solidarität mit den Betroffenen der anhaltenden Ungerechtigkeit selbst in den Weg zu stellen um einen sofortigen Kohleausstieg einzuleiten.

Du hast kein Bock mehr tatenlos zuzusehen wie unser Planet gegen die Wand gefahren wird und möchtest bei der Massenaktion von Ende Gelände** vom 25.-29. Oktober aktiv werden, bist aber noch alleine und hast noch keine Bezugsgruppe*? Oder du möchtest mit deinen Liebsten fahren, aber ihr wisst noch nicht so recht was überhaupt eine Bezugsgruppe ist und worauf es bei einer Bezugsgruppe ankommt?

Dann komm(t) zum Bezugsgruppenfindungstreffen von Ende-Gelände Hamburg*** am 2. Oktober um 18:00 Uhr!

Dort werden wir...
- einen theoretischen Input geben, wieso es sinnvoll ist, politische Aktionen als Bezugsgruppe zu bestreiten und worauf es dabei ankommt
- mit Hilfe unterschiedlicher Methoden gemeinsam Buddies/Bezugsgruppen finden
- anhand von Fragen Grenzen, Ängste, Bedürfnisse und Wünsche innerhalb der Bezugsgruppen herausarbeiten

Am 7.10. wird es außerdem ein Aktinstraining für Ende Gelände geben, bei dem ihr als Bezugsgruppe erste Erfahrungen sammeln könnt um gut vorbereitet in die Rodungssaison zu starten.

* Was ist eine Bezugsgruppe?
Eine Bezugsgruppe ist ein Zusammenschluss aus Personen, die gemeinsam an einer Aktion teilnehmen oder diese unterstützen wollen. In einer Bezugsgruppe wird das Vorgehen rundum Aktionen gemeinsam, diskutiert, geplant, vorbereitet, durchgeführt und nachbereitet. Dabei achten Bezugsgruppen in Aktionen aufeinander und bieten vor, während und nach der Aktion praktische und emotionale Unterstützung untereinander. Gegenseitiges Vertrauen, klar formulierte und ähnliche Ziele und Bedürfnisse sowie der Wille aufeinander zu achten, sind Grundlagen für das Funktionieren einer Bezugsgruppe.

** Was ist Ende Gelände?
Ende Gelände ist ein breites politisches Bündnis aus Gruppen und Einzelpersonen, die aus verschiedenen sozialen Bewegungen und politischen Spektren kommen und sich für Klimagerechtigkeit und einen sofortigen Kohleausstieg einsetzen. In diesem Jahr organisiert Ende Gelände während der Rodungssaison eine Massenaktion zivilen Ungehorsams am Hambacher Forst um Kohleinfrastruktur zu blockieren.

Mehr Infos zu Ende Gelände und dem Hambacher Forst hier:
https://www.ende-gelaende.org/de/aufruf-2018/
https://hambacherforst.org/

*** Was ist Ende Gelände Hamburg?
Als lokales Ende Gelände Hamburg Bündnis beteiligen wir uns an den Massenaktionen des zivilen Ungehorsams von Ende Gelände und am bundesweiten Ende Gelände Prozess. Einige von uns haben schon ein bisschen Erfahrung beim Blockieren von Kohle-Infrastruktur, andere machen sowas zum ersten Mal. Wir sind ein offenes Bündnis und freuen uns jederzeit über Neuzugänge! Ob Einzelpersonen, schon organisierte Gruppen oder Organisationen!