Ende
Gelände
2019


Kohle stoppen. Klima schützen.

Ende Gelände – zur Geschichte, Gegenwart und Zukunft der Anti-Braunkohle-Bewegung

17. Oktober 2018 um 18:00 Uni Jena Hörsaal 8 in Jena

Ende Gelände – zur Geschichte, Gegenwart und Zukunft der Anti-Braunkohle-Bewegung

Deutschland ist der größte Förderer von Braunkohle weltweit – Abbau und Verstromung tragen maßgeblich zu Klimawandel und globaler Zerstörung von Ökosystemen bei. Seit 2015 macht die Bewegung Ende Gelände auf die katastrophalen Folgen des Braunkohleabbaus aufmerksam. Referent und langjähriger Umweltaktivist Alex Wernke zeichnet die aufregende, junge Geschichte der Anti-Braunkohle-Bewegung nach und stellt die Forderungen und Ziele von Ende Gelände vor und lädt zusammen mit der EG-Ortsgruppe Jena alle Interessierten ein, sich am letzten Oktoberwochende auf den gemeinsamen Weg ins Rheinland zu machen: SYSTEM CHANGE NOT CLIMATE CHANGE!