Ende
Gelände
2017

Kohle Stoppen. Klima Schützen.

  • 24. – 29. AugustRheinisches
    Braunkohlerevier
  • 3. – 5. Novemberwährend der UN-Klimakonferenz

2. - 4. Februar: Ende Gelände Perspektiven-Treffen

EndeGelände-Aktionstraining

13. Juli 2017 um 16:00 Humanwissenschaftliche Fakultät, Gronewald 2 in Köln

Wann: Donnerstag den 13.7.2017 - 16:00 - 20:00 Uhr
Wo: Eingang Humanwissenschaftliche Fakultät (Hauptgebäude)
Uni Köln (Gronewald 2, 50931 Köln), danach HS 124

Warum ein Aktionstraining besuchen?
Unsere Aktiontrainings sind Blockade-Trainings. Und selbstverständlich sind auch diejenigen eingeladen, die noch nicht genau wissen, ob eine Blockade das richtige für sie ist. Unsere Erfahrung zeigt: Gemeinsame Vorbereitung stiftet Ruhe und Entschlossenheit, und ist damit für eine erfolgreiche Aktion nahezu unerlässlich.

Was passiert im Aktionstraining? Im Training werden wir die Kernelemente einer erfolgreichen Blockade vermitteln und einüben. Das Aktionstraining berücksichtigt die speziellen Gegebenheiten im Braunkohlerevier und speist sich aus den Erfahrungen der Anti-Kohle-Bewegungen. Wir trainieren unter Zeitdruck Entscheidungen in Bezugsgruppen und Großgruppen zu treffen, wie sich Räumungen widersetzt werden kann und wie wir erfolgreich und elegant Polizeiketten durchfließen.

Das Aktionstraining findet in Kooperation mit /skills for action/ (www.skills-for-action.de) einem deutschsprachigen Netzwerk bewegungsorientierter Aktionstrainer*innen statt.

Diese Training wird organisiert von Campus:Grün, StAVV und EndeGelände-Köln.

Aktuelle Infos unter: http://endegelaendekoeln.blogsport.eu/