Ende
Gelände
2019


Kohle stoppen. Klima schützen.

Info- und Mobiveranstaltung zu Ende Gelände Aktionen im rheinischen Braunkohlerevier

17. Oktober 2018 um 19:00 Autonomicum (Zentrales Hörsaalgebäude, Erdgeschoss, bunte Tür) in Göttingen

Am Mittwoch (17.10 um 19 Uhr) veranstaltet EndeGelände Göttingen (organisiert im Bündnis "EndeGelände") eine Info-Veranstaltung zu den Aktionen massenhaften zivilen Ungehorsams (EndeGelände Aktion) im rheinischen Braunkohlerevier, die vom 25.10 - 29.10 stattfinden werden.

Bei der Info-Veranstaltung soll unter anderem geklärt werden:
Was ist das Bündnis "EndeGelände" überhaupt? Was für Aktionen werden stattfinden? Was ist, wenn ich noch keine Aktionserfahrung gemacht habe? Mit welchen rechtlichen Konsequenzen habe ich im Nachgang der Aktion zu rechnen und wer unterstützt mich bei anfallenden Kosten? Wie kann ich aus Göttingen anreisen? Wie kann ich mich weiter/anders engangieren?

Das Bündnis "EndeGelände" wird dieses Jahr bereits zum 5. mal den Betrieb der Braunkohleförderung lahmlegen. Wir fordern einen sofortigen Kohleausstieg, und einen Bruch mit fossilen Energieträgern im Allgemeinen. Wir wollen mehr als nur den Punktgewinn, den (vorläufigen) Rodungsstopp im Hambacher Forst erreichen. Das Motto heißt Klimagerechtigkeit, statt Umweltschutz. Für uns ist die Bekämpfung des Klimawandels eine Frage globaler sozialer Gerechtigkeit. Wir wollen bestehende Kämpfe miteinander verbinden.

Wir sagen: System Change not Climate Change

EndeGelände Göttingen

** Info- und Mobiveranstaltung zu Ende Gelände Aktionen im rheinischen Braunkohlerevier am Mittwoch, 17.10. um 19 Uhr im Autonomicum (Zentrales Hörsaalgebäude, Erdgeschoss, bunte Tür) **