Ende
Gelände
2017

Kohle Stoppen. Klima Schützen.

  • 24. – 29. AugustRheinisches
    Braunkohlerevier
  • 3. – 5. Novemberwährend der UN-Klimakonferenz

2. - 4. Februar: Ende Gelände Perspektiven-Treffen

Soliparty der Ortsgruppe Göttingen

27. Januar 2018 um 22:00 T-Keller in Göttingen

Soliparty der Ortsgruppe Göttingen

F ossils
U nder
C ritic
K ambule
 -halb Kohle halb Bambule, Form des Krachmachens gegen Kohle

Soliparty im T-Keller am 27.1.18 22:00
-die Kohle geht an "untenlassen"-

FUCK Flyer A5 beidseitig-1

Mehrere tausend Aktivist*innen haben 2017 im Rheinland gegen den Abbau von Braunkohle als schmutzigsten fossilen Energieträger und für mehr Klimagerechtigkeit protestiert. Das heißt nicht nur die Rodung von Wäldern und das Abbaggern von Dörfern zu verhindern, sondern auch dort Klimaziele durch direkte Aktionen effektiv durchzusetzen, wo die globale Politik versagt.

Deshalb haben sich im August und November viele Menschen aus verschiedenen Ländern zusammengefunden und in vielfältigen Aktionen des zivilen Ungehorsams ihren Protest zum Ausdruck gebracht. Im Nachgang der Besetzungen des Tagebaus und Blockaden der Infrastruktur zur Kohleförderung müssen die Aktivist*innen nun mit strafrechtlichen Konsequenzen rechnen.

Mit den Kosten dieser Repressionen wollen wir sie nicht alleine lassen, deshalb feiern wir mit Cocktailtresen und angesagter Tanzmusik um die Kassen von #untenlassen# zu füllen. Kommt alle und lasst es krachen gegen Kohlebagger.

FUCK Flyer A5 beidseitig-1